Das Ende des Judentums. Der Verfall der israelischen Gesellschaft.

Das Ende des Judentums. Der Verfall der israelischen Gesellschaft.

Hajo G. Meyer schrieb mir am 22. 06. 2011 als Antwort auf meinen Newsletter "Wann beginnt der Neue Tag"?:

Lieber Willy,

Seit Jahren schon bekomme ich regelmäßig Deine, oft sehr interessanten, e-mails.

Die heutige Parabel "Wann beginnt der Neue Tag" ist so schön  – ich kannte sie nicht  – dass ich endlich mal Anlass finde darauf zu reagieren. Es bestätigt so dramatisch den Titel meines Buches: „Das Ende des Judentums“ 2005, Holländisches Original 2003.

Vielen und freundlichen Dank für Deine unermüdliche Aktivität,

mit aufrechten Komplimenten und freundlichen Grüßen
Hajo

Mehr zum Buch erfahren Sie in der Rezension von Dr. Sabine Schiffer, die zum Schluss sagt:

"Diesem wichtigen Buch sollte man viel Beachtung wünschen  – nicht, um „den Israelis“ einen besserwisserischen Spiegel vorzuhalten. Ganz im Gegenteil, da kann jeder vor der eigenen Haustüre zu kehren beginnen. So, wenn etwa in einer deutschen Zeitung von „Metastasenbildungen islamischer Terrorzellen“ die Rede ist. Dennoch will man daran festhalten, dass ehrliche Auseinandersetzung Frieden ermöglicht in Nahost und anderswo. Ein Frieden, der überall nur ein wirklich gerechter sein kann".

Die Rezension finden Sie hier:
http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Stimmen_deutsch/schiffer_sabine_meyer_ende_judentum.htm

Hajo G. Meyer

Bild Hajo G. Meyer

Hajo G. Meyer, geb. 1924 in Bielefeld, flüchtete 1939 auf eigene Faust im Alter von 14 nach Holland, um den Nazis zu entkommen. Als die Deutschen ein Jahr darauf Holland besetzten, lebte er mit einer miserablen ID im Untergrund. Im März 1944 wurde er von der Gestapo gefangen und eine Woche später nach Auschwitz deportiert.

Nach dem Krieg studierte er Theoretische Physik und arbeitete nach seiner Promotion in der Forschungsabteilung bei Philips, die er später auch leitete. 1984 wurde Hajo G. Meyer pensioniert und war fortan als Geigenbauer tätig. Seit 2002 sind von ihm das Buch „Das Ende des Judentums“ sowie zahlreiche Essays und Artikel erschienen.

Buchdetails

Meyer, Hajo G. (2005), Neu Isenburg: Melzer Verlag. (SEMITedition) 314 Seiten, Taschenbuch  – ISBN 3-937389-58-X.

Quelle:
http://www.palaestina-portal.eu/

Naher Osten, Israel, Frieden, Bücher, Religion

  • Gelesen: 4040
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen