Skip to main content

Doctorow: Die Abfolge der Zerstörung bei jeder russischen Reaktion auf die von der NATO geführten Angriffe auf sein Kernland

Wenn Sie dies auf einer Chaiselongue in Ihrem Hinterhof in Arlington, Virginia, lesen, können Sie sich trösten. Wenn Sie, wie ich, in der Nähe des russischen Fadenkreuzes leben, 20 km vom NATO-Hauptquartier entfernt, kann Ihnen diese Analyse auf die Nerven gehen.
Von Gilbert Doctorow 04.06.2024 - übernommen von gilbertdoctorow.com
05. Juni 2024

Eine der wertvollen Eigenschaften meiner verschiedenen Plattformen zur Veröffentlichung von Essays ist das Feedback, das ich von meinen Lesern erhalte.

In diesem Zusammenhang zitiere ich hier, was ein Leser zu meinem heutigen Artikel über die Verletzung der Meinungsfreiheit geschickt hat, die die gestrige Festnahme von Scott Ritter am JFK-Flughafen und die Beschlagnahme seines Passes bedeutete, auf die laut RT-Berichten dasselbe mit Judge Napolitano folgte, der ebenfalls nach St. Petersburg reisen wollte, um am Internationalen Wirtschaftsforum teilzunehmen, das am 6. Mai beginnt.

Zitat

Andrew Napolitano wurde nicht aus dem Flugzeug geholt. Scott Ritter rief ihn an und sagte ihm, dass es „nicht klug sei, nach St. Petersburg zu reisen“.

Zitat Ende

Ich habe mir diese Ausgabe der Sendung „Judging Freedom“ angesehen und empfehle Ihnen, dies ebenfalls zu tun. Hier diskutiert der Judge mit Scott Ritter über die gestrigen Ereignisse. Diese Fakten an sich ändern nichts an meiner Feststellung, dass die gestrigen Ereignisse einer Einschüchterung durch die US-Regierung gleichkamen und eine grobe Verletzung der verfassungsmäßigen Rechte darstellten.

Der größte Teil des Interviews mit Scott Ritter war jedoch einem anderen Thema gewidmet, das ich hier erörtern möchte, nämlich den möglichen Folgen eines Angriffs auf das russische Kernland von der Ukraine aus unter Verwendung der Langstreckenraketen, die ihr von den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich zur Verfügung gestellt wurden.

Ritter wiederholt, was von Wladimir Putin, Sergej Lawrow und anderen russischen Beamten angedeutet wurde, nämlich dass Russland bereit ist, die Hersteller dieser Langstreckenwaffen und diejenigen, die von ihren Basen in Europa und den USA aus Zieldatenpakete für diese Waffen bereitstellen, zurückzuschlagen. Ritter geht dann davon aus, dass dies zwangsläufig direkt zu einem gegenseitigen massiven nuklearen Schlagabtausch zwischen den Vereinigten Staaten und Russland führen würde, der das Ende der menschlichen Zivilisation bedeuten würde. Und er untermauert diese Schlussfolgerung mit dem Verweis auf das Szenario zur Führung eines Atomkriegs, das im Pentagon seit den Tagen von John F. Kennedy existiert.

Ich möchte ein ganz anderes Szenario vorschlagen und mich dabei auf das stützen, was ich in russischen Talkshows von Top-Experten höre. Und ich stelle das, was diese Russen sagen, den Realitäten der amerikanisch-europäischen gegenseitigen Verteidigung und des innereuropäischen Verteidigungsdenkens gegenüber, die ich hier in Belgien erlebe, auch bei dem Club-Luncheon, über das ich gestern berichtet habe.

Der erste Punkt ist, dass der wahrscheinlichste Vergeltungsangriff Russlands für jeden Raketenangriff auf seine Städte oder kritische zivile und militärische Infrastruktur ein massiver zerstörerischer Angriff auf Kiew sein wird.

Warum Kiew, werden Sie sich fragen, wenn dieselben Russen sagen, dass die Ukrainer nur die Finger auf dem Knopf sind und wenn alle Einstellungen, alle Eingaben für das Zielen von Amerikanern oder Briten oder Franzosen gemacht wurden, je nachdem, welche Raketen eingesetzt wurden. Der Grund dafür ist, dass ein Schlag gegen Kiew, die Enthauptung der ukrainischen Regierung, die geringstmöglichen Rückwirkungen haben wird. Es wird nicht zu einem Atomkrieg führen. Europa und die USA scheren sich einen Dreck um ukrainische Menschenleben, so dass die Kosten eines solchen Schlags für Russland gleich null sein werden.

Ein Schlag gegen Kiew würde Europa und den USA zeigen, dass sie nicht bluffen, sondern entschlossen sind, in der Konfrontation mit dem Westen alles zu tun, um ihre Souveränität und ihre nationale Existenz zu schützen. Damit wird das umgesetzt, was der Politologe Karaganow schon vor vielen Monaten vorgeschlagen hat, ob mit konventionellen oder taktischen Atomwaffen.

Sollten die Angriffe auf russische Einrichtungen in der Russischen Föderation dennoch fortgesetzt werden, werden die Russen als Nächstes die Rangierzentren in Polen angreifen, die Waffen und andere militärische Güter aus den Vereinigten Staaten und den europäischen NATO-Ländern zur Lieferung an die Ukraine erhalten. In diesem Zusammenhang wird ein wichtiger Flughafen genannt. Warum Polen? Weil das übrige Europa ihm wohl kaum zu Hilfe kommen wird.

Ich glaube, dass die Russen dann, und nur dann, Militärfabriken und -stützpunkte in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und Frankreich angreifen werden, um die Eskalationsleiter weiter nach oben zu klettern. Wie die Führer dieser Länder erwartet auch Russland nicht wirklich, dass die Vereinigten Staaten ihnen zu Hilfe kommen und ihre Verpflichtungen gemäß Artikel 5 des NATO-Vertrags erfüllen.

Nur im äußersten Fall wird Russland die Vereinigten Staaten mit seinem strategischen Atomwaffenarsenal angreifen, d.h. nur dann, wenn es von den USA direkt nuklear angegriffen wird. Und das, obwohl Russland ganz klar weiß, dass hinter allen europäischen Provokationen gegen es der Hegemon und Marionettenspieler Washington steht. Die Vereinigten Staaten werden die letzten sein, die von Russland angegriffen werden, gerade weil der darauf folgende nukleare Schlagabtausch für beide Seiten selbstmörderisch sein wird.

Ich denke, das ist auch die Auffassung der Regierung Biden. Aber ihre Erwartung ist, dass beide Seiten in einem russischen Krieg in Europa dezimiert werden, so dass die Vereinigten Staaten ihre globale Hegemonie verteidigen können, indem sie China angreifen und besiegen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Washington sich in diesem Punkt irrt. Europa wird zerstört werden, Russland wird siegreich sein, denn seine Waffen sind überlegen und seine Truppen sind jetzt kriegsgestählt. Die Vereinigten Staaten werden ihre europäischen Kolonien verloren haben und allein gegen die russisch-chinesische Allianz antreten müssen.

Wenn Sie dies auf einer Chaiselongue in Ihrem Hinterhof in Arlington, Virginia, lesen, können Sie sich trösten. Wenn Sie, wie ich, in der Nähe des russischen Fadenkreuzes leben, 20 km vom NATO-Hauptquartier entfernt, kann Ihnen die obige Analyse auf die Nerven gehen.

Quelle: https://gilbertdoctorow.com/
Mit freundlicher Genehmigung von Gilbert Doctorow
Die Übersetzung besorgte Andreas Mylaeus

 

Weitere Beiträge in dieser Kategorie