Evgeny Morozov: Das World Wide Web war nie ein Garten Eden

Ein Leben ohne digitale Infrastruktur ist heute unvorstellbar. Dreissig Jahre liegt die Erfindung dieser Technologie zurück, die uns nie geahnte Möglichkeiten erschlossen hat – im Guten wie im Schlechten.
Von Evgeny Morozov 17.4.2019
NZZ 17.4.2019
Dreissig Jahre ist es her, dass Tim Berners-Lee das World Wide Web erfunden hat  – und heute mag man versucht sein, sich in jene Zeit der Unschuld zurückzuwünschen. Eine Zeit ohne Cambridge Analytica, ohne Echtzeit-Videos von Terroranschlägen oder die allgegenwärtige Bedrohung durch Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen. Tim Berners-Lee selbst hat in einem im Dezember 2018 veröffentlichten Manifest eingestanden, dass «trotz allem Guten, das wir erreicht haben, das Web zu einem Spaltpilz geworden ist, der Ungleichheit und Zwietracht fördert; dass es von mächtigen Akteuren dominiert wird, die es in den Dienst ihrer eigenen Agenda stellen».

Weiterlesen: https://www.nzz.ch/feuilleton/evgeny-morozov-das-internet-war-nie-ein-garten-eden-ld.1475673

Evgeny Morozov ist Autor und Blogger. Er beschäftigt sich seit Jahren mit neuen Technologien und Medien, die er im Kontext von Ökonomie und Politik kritisch reflektiert. Aus dem Englischen von as.

 

  • Gelesen: 582
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen