Skip to main content

«Eine ethische Kraft der Unabhängigkeit und Objektivität»

Lancierung eines neuen medizinischen Journals von FLCCC Alliance (Front Line Covid19 Critical Care Alliance)
21.06.2024 Pressemitteilung vom 5. Juni 2024 der FLCCC Alliance - übernommen von schweizer-standpunkt.ch
21. Juni 2024

(21. Juni 2024) (sv) In einer Pressemitteilung vom 5. Juni 2024 haben die Ärzte der FLCCC Alliance (Front Line Covid19 Critical Care Alliance)* die Gründung einer neuen medizinischen Fachzeitschrift bekannt gegeben. Sie ziehen damit die Konsequenzen aus bitteren Erfahrungen während der Covid-Pandemie: Ihr unermüdlicher, wissenschaftlich begründeter Einsatz auch für eine effiziente Behandlung von Covid-Erkrankten mit bereits bekannten, günstigen Medikamenten wurde von der WHO und der Pharma-Industrie massiv bekämpft. Dr. Pierre Kory illustriert diesen Kampf in seinem Buch «The war on Ivermectin».1   – Die neue Fachzeitschrift lässt auf eine hilfreiche Orientierung für Laien und medizinisches Fachpersonal im Hinblick auf weitere Pandemien hoffen.

* * *

ISBN-13: 978-1510773868

(Washington, D.C.) Die FLCCC Alliance gab heute die Gründung einer neuen medizinischen Fachzeitschrift bekannt, dem Journal of the FLCCC Alliance. Die medizinische Fachzeitschrift wird wichtige wissenschaftliche Forschungsergebnisse und Erkenntnisse von führenden Experten aus der ganzen Welt veröffentlichen und kritische Themen behandeln, über die in der medizinischen Fachwelt oft zu wenig berichtet wird.

Diese neue medizinische Fachzeitschrift wird unvoreingenommenes, hochwertiges medizinisches Wissen und evidenzbasierte Ressourcen fördern. Die Zeitschrift der FLCCC Alliance wird keine finanziellen Mittel von pharmazeutischen Unternehmen oder staatlichen Stellen annehmen.

In einer Zeit, in der die Unparteilichkeit medizinischer Publikationen oft durch erhebliche Voreingenommenheit und Interessenkonflikte getrübt wird, wird das Journal of the FLCCC Alliance eine ethische Kraft der Unabhängigkeit und Objektivität sein   – unbeeinflusst von Unternehmensinteressen oder den Zielen der Gesundheitsbehörden. Unter der Leitung des Chefredakteurs Dr. Joseph Varon und mit Unterstützung des Mitbegründers und FLCCC Senior Fellow Dr. Umberto Meduri wird diese vierteljährlich erscheinende Publikation, die zunächst in digitaler Form eingeführt wird, als Leuchtturm für medizinische und wissenschaftliche Forscher dienen.

«Das entschlossene Engagement des FLCCC für die hochgesteckten Werte der ‹Honest Medicine™› wird sich in jeder Dimension der Entwicklung und Veröffentlichung der Zeitschrift widerspiegeln», so FLCCC-Präsident und Chief Medical Officer Dr. Joseph Varon. «Das bedeutet, dass wir alle Papiere, Studien und Leitartikel mit akribischer Objektivität entgegennehmen, berücksichtigen und prüfen werden, da wir Beiträge aus verschiedenen Fachbereichen erwarten, die sich der Erforschung häufig vernachlässigter neuer Therapien verschrieben haben   – einschliesslich ‹repurposed drugs›,2 alternativer Therapien und der wissenschaftlich nachgewiesenen Wirkung bestimmter Impfstoffe.»

Dr. Varon wirkt derzeit auch als Chefredakteur der drei Fachzeitschriften Critical Care and Shock, Open Respiratory Medicine Journal und Current Respiratory Medicine Reviews.

Die neue Zeitschrift wird sich auf die folgenden Schwerpunkte konzentrieren:

1. Diagnose und Behandlung gemäss neuestem Stand

2. Einsatz bekannter und neu eingesetzter Medikamente

3. Alternative Therapien

4. Praxismuster und Methodik

5. Medizinische Ethik und Gesundheitspolitik

FLCCC bittet medizinische und wissenschaft-
liche Experten um sofortige Einsendungen an
clinical@flccc.net.

Für Medienanfragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Lynne Kristensen unter press@flccc.net oder (202) 987-5655.

* Über die FLCCC Alliance

Die FLCCC Alliance wurde im März 2020 von einer Gruppe hochgradig publizierter, weltbekannter Intensivmediziner und Wissenschaftler mit der akademischen Unterstützung von verbündeten Ärzten weltweit gegründet. Die FLCCC Alliance ist bekannt für ihre lebensrettenden Protokolle zur Vorbeugung und Behandlung von Covid-19 in allen Krankheitsstadien, einschliesslich «Long-Covid» und des Post-Vac-Syndroms. Sie hat ihren Tätigkeitsbereich mit der Entwicklung verschiedener Behandlungsleitfäden inzwischen auf verschiedene Krankheiten und Leiden, darunter Sepsis, Stoffwechselkrankheiten, Krebs und Depressionen, ausgeweitet. Das übergeordnete Ziel der Organisation ist eine ehrliche Medizin (Honest MedicineTM), die den Patienten über den Profit stellt und langfristiges Wohlbefinden durch die Prävention von Krankheiten und die Stärkung von Ärzten und ihren Patienten in den Vordergrund stellt.
Weitere Informationen finden Sie unter flccc.net. Beteiligen Sie sich an der Diskussion in den FLCCC-Foren.

Quelle: https://covid19criticalcare.com/flccc-journal-announcement/, Washington, D.C., 5. Juni 2024

(Übersetzung «Schweizer Standpunkt»)

1 Dr. Pierre Kory mit Jenna McCarthy. «The war on Ivermectine   – the medicine that saved millions and could have ended the pandemic», ICAN-Press 2023.

2 «Repurposed drugs» werden Medikamente genannt, die zum Teil seit Jahrzehnten erfolgreich bei bestimmten Erkrankungen eingesetzt und dann für die Therapie neuer Erkrankungen wissenschaftlich erforscht werden. Sie sind in der Regel sehr günstig. Als ein Beispiel gilt Ivermectin: Seit 1981 gegen Parasitenkrankheiten auf dem Markt, publizierten bereits im April 2020 australische Experten in einer Fachzeitschrift, dass Ivermectin die Vermehrung des Corona-Virus in Zellkulturen innerhalb von 48 Stunden um das 5000-fache reduziert. In der Folge zeigten viele Studien am Menschen eine sehr positive Wirkung für Prävention und Behandlung von Covid-19.

Siehe auch https://swiss-standpoint.ch/news-detailansicht-de-gesellchaft/ivermectin-ein-vielversprechendes-medikament-in-der-behandlung-von-covid-19.html

Weitere Beiträge in dieser Kategorie